Montag, 7. Februar 2011

Wir bauen uns ein Blog..

Ein Newsfeed machte mich heute auf eine neue Google-App aufmerksam: Blogger. Nun hatte Herr B. aber ja gar kein Blog und konnte eigentlich diese App gar nicht nutzen. Eigentlich. Ist ja eigentlich auch kein Wort. Also musste ein Blog her. Das gestaltete sich erwartungsgemäß simpel und schon saß ich an eben diesem Text, den Sie jetzt hier lesen.

Aber wozu braucht Herr B. ein Blog? Dies werden sich insbesondere Verwandte und Freunde fragen.

Nun, ich erlebe zwar (noch) nicht viel, aber dennoch mache ich mir über Erlebtes durchaus meine Gedanken. Oder mein mobiles Abrisskommando in Form zweier roter Kater hatte wieder brillante Einfälle, wie uns zuhause das Leben angenehmer und vor allem aufregender gestaltet werden könnte. Eine weitere Möglichkeit bietet meine Frau Mutter: Nur allzu oft erinnert sie sich zufällig an Interessantes aus meiner Kindheit, wovon ich selbst noch nie etwas gehört habe, oder sie ist einfach sie selbst. Was durchaus erheiternd sein kann, wofür ich meine Mutter eben so liebe. Und manchmal hat mein Vater auch ein Wörtchen mitzureden.

In diesem Sinne hoffe ich, dass ich mit der Zeit dieses Blog mit unterhaltsamen Texten füllen kann und sich der eine oder andere Leser findet.

Ihr RB

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen